Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kindertageseinrichtung St. Marien Anröchte
Headerimage Hellweg
Headerimage Hellweg

Aktuelles

Auch im Kindergarten St Marien hieß es am Montag: Willkommen zurück!

Eine kleine Überraschung wartete dort auf die Kinder.

 

Der Förderverein des Kindegartens hatte für jedes Kind ein kleines Geschenk vorbereitet.

In dem Päckchen, die von den Kindern und Erzieherinnen in der Zeit des eingeschränkten Pandemiebetriebes gestaltet wurden, waren unter anderem Sachen zum basteln, spielen, lesen und die ein oder andere Süßigkeit.

 

Die Freude der Kinder war riesig wieder im Kindergarten zu sein und auch noch ein tolles Geschenk zu bekommen.

weiterlesen

Die Zeit von Aschermittwoch bis einschließlich Karsamstag, also die 40 Tage vor Ostern, gilt als Fastenzeit. 40 Tage, da Jesus damals 40 Tage in der Wüste war und dort fastete.

Für die Kinder soll die Fastenzeit nicht durch Verzicht, sondern durch Veränderung bestimmt werden.

Sie gestalteten unter anderem einen Fastenbaum. Jeden Tag wurde und wird dort ein neues, grünes Blatt angebracht, bis der Baum zu Ostern „erblüht“ und die Hoffnung und das neue Leben symbolisiert.

In der Pankratius-Kirche konnten die Kinder ihre Osterkerze selber segnen und den vom pastoralen Team gestalteten Altar bewundern.

Viele weitere Geschichten und Stationen aus dem Leben Jesus werden die Kinder durch die Fastenzeit begleiten, bis wir gemeinsam das Osterfest feiern dürfen.

 

weiterlesen

Die lokale Tageszeitung "Der Patriot" hat am Samstag in der Serie "Kinder, Küche, Corona" über unseren leckeren Gemüsezug berichtet.

weiterlesen

Da wir Karneval dieses Jahr nicht wie gewohnt im Kindergarten feiern können, haben wir für unsere Kinder eine "Karneval-to-go-Tüte" gestaltet. Hiervon hat die lokale Tageszeitung "Der Patriot" am Donnerstag berichtet:

"Karneval to go" hieß es in den vergangenen Tagen in der katholischen Kita St. Marien in Anröchte. "Uns war es wichtig, zu den Kindern den Kontakt zu halten. Deshalb haben wir jedes Kind, natürlich mit Maske und Abstand, zuhause besucht und ihnen eine Karneval-to-go-Tüte überreicht", teilte Kita-Leiterin Heike Biekehöer-Wapelhorst mit. In der Tüte fanden die Kinder Glitzer, Konfetti, eine Maske zum Ausschneiden und Bekleben, eine Tröte, Luftballons, Luftschlangen, Ausmalbilder, Strasssteine und Gummibärchen. So konnten die Eltern zu Hause mit den Kindern dekorieren und ein klein wenig den Karneval ins Haus holen, der in diesem Jahr bekanntlich weitgehend ausfällt.

(Bericht stammt aus der lokalen Tageszeitung Der Patriot vom 04. Februar 2021)

weiterlesen